Es ist nicht möglich, einen gebrauchten trackle zu verwenden. Und zwar aus folgendem Grund: Als Medizinprodukt, das bestimmten rechtlichen Normen folgen muss, schließen wir die Weitergabe des Sensors aus, um Infektionsgefahr auszuschließen. Uns ist klar, dass man die Sensoren desinfizieren kann, aber wir empfehlen das nicht, sondern schließen dieses Vorgehen explizit in der Gebrauchsanweisung aus.

Von der Infektionsgefahr abgesehen: Würden wir den trackle mit dem Account einer anderen Nutzerin koppeln, vermischen sich die Daten von zwei unterschiedlichen Nutzerinnen. Damit sind die Berechnungsgrundlagen für die fruchtbare Zeit nicht mehr verwendbar und die Verhütungsleistung des Systems nicht mehr gewährleistet.